PELIKAN

Mauretta Heinzelmann (vl / voc/ comp)
Enno Dugnus (p)



Zeichnung: Tom Stellmacher


Das Duo kann durch die Sängerin Cornelia Meinberg oder durch weitere Solisten erweitert werden (z.B. Hans Malte Witte, Saxophon).

Jazzverwandte Musik mit eigener Note, aus dem Pelikanfüller geflossen: In der Musik sind Einflüsse von Jazz, Weltmusik, neuer Klassik und Pop zu hören: sinnliche Melodien, pulsierende Grooves und ruhige Klangflächen. Der Winsener Anzeiger nannte Mauretta Heinzelmanns Musik "schwungvolle, poetische und experimentierfreudige Kammermusik", das Stormarner Tageblatt schrieb über die Kompositionen, sie träfen einen "ganz besonderen Ton zwischen der Experimentierfreude der Neuen Musik und dem gefühlvollen Ton der Romantik".


Besetzung: Krischa Weber (Cello), Enno Dugnus (Klavir), Alexandra Gramatke (Perkussion), Cornelia Meinberg (Gesang), Mauretta Heinzelmann (Violine). Foto: Wiese.


"Als Sängerin konnte die studierte Musikwissenschaftlerin zusammen mit Cornelia Meinberg mit Liedern begeistern, die den Zuhörern, untermalt von den Klängen der Streichinstrumente, viel Raum für Interpretation und Phantasie ließen. Bei den Bargteheidern kam dieses etwas andere Kammermusik-Konzert richtig gut an. Mit minutenlangem Applaus bedankten sie sich bei den fünf Musikern." ("Stormarner Tageblatt")